Noch im Atelier: Vorbereitung

Schon lange treibt es mich hinaus aus meinem Atelier, um an anderen Orten die Atmosphäre, Stimmungen, Motive, Farben, Sounds und vieles mehr aufzunehmen und diese im Optimalfall gleich vor Ort in Arbeiten umzusetzen, damit der Eindruck möglichst unverfälscht zu neuen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten führt. Aber auch das Mit-Nach-Hause-Nehmen von neuen Erfahrungen und Bildern, um im Atelier – auf AEG – mit der künstlerischen Arbeit weiterzukommen, ist wünschenwert.

Sinnvoll ist es natürlich auch, direkt am neuen Ort die Camera Obscura oder die Lomo auszupacken, um neue Motive vor die (teilweise nicht vorhandene) Linse zu bekommen.

Erfreulich ist es natürlich, zu einem Artist-In-Residence-Projekt eingeladen zu werden, doch warum im Elfenbeinturm sitzen und warten? Deswegen entschied ich mich, mein eigenes Selfmade-Artist-In-Residence-Projekt zu gestalten, Orte aufzusuchen, von denen ich mir etwas verspreche: Viel Inspiration, eventuell aber auch Ruhe und Abgeschiedenheit, …

Im Atelier, aus dem Fenster schauend, plane ich die ersten Minireisen, die mich hoffentlich bald in eine neue Art Workflow einsteigen lassen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s